Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Grüner Pfeil für Radfahrer

Wir wollen den "Grünen Pfeil" für Fahrradfahrer auch in Nürnberg testen. Mehr Sicherheit und die Entzerrung von Rad- und Autoverkehr an Kreuzungen sind das Ziel.
In neun deutschen Städten wird im Laufe des Jahres ein neues Verkehrszeichen getestet. Ein grüner Pfeil mit Fahrradsymbol erlaubt dabei das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ausschließlich für Radfahrer.

 

Mit seinem Antrag will Verkehrssprecher Andreas Krieglstein auch Nürnberg zur Pilotstadt machen und den Abbiegepfeil an geeigneten Kreuzungen testen lassen.

Der Grüne Pfeil für Radfahrer schafft nicht nur eine Entzerrung des Radverkehrs vom Autoverkehr an den Kreuzungen, er bringt auch einen deutlichen Sicherheitsgewinn für die Radler. Wenn die Kraftfahrzeuge an der Kreuzung losfahren, sind die Fahrräder schon weg. Insbesondere Radfahrern die sonst gleichzeitig mit LKWs rechts abbiegen würden, hilft das enorm. Damit können Unfälle vermieden werden.“  Fraktionsvorsitzender Marcus König

Rücksicht auf Fußgänger als wichtiges Element.

Damit die neue Regelung zum Erfolg wird ist es notwendig, dass die Radfahrer dabei nicht die Fußgänger gefährden. Schließlich biegt man dabei in der Regel direkt in einen grün signalisierten Fußweg ein“,  so Marcus König weiter. “Einfach durchzufahren, ohne auf die Fußgänger zu achten, wird nicht funktionieren. Hier liegt es in der Verantwortung der Radfahrer selbst, den Test zum Erfolg zu machen.“