Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

CSU will Klarheit zur "Gelben Tonne"

Kommunikationsprobleme lösen, flexibel auf Bürgerwünsche eingehen.

Seit Ende September werden in der Stadt Gelbe Tonnen ausgeteilt. Viele Hauseigentümer wurden von der Aktion überrascht und wissen vor allem in der Altstadt nicht, wo sie diese Tonnen in ihren Häusern unterbringen sollen.

 „Die Umstellung auf die Gelbe Tonnen ist natürlich sinnvoll, aber im Moment stehen viele auf den Gehwegen und behindern die Fußgänger“, so der CSU-Stadtrat Michael Bengl. „Gerade in unserer schönen Altstadt ist das kein erfreulicher Anblick!“

 „Ich wurde schon mehrfach auf die Adressaufkleber der Tonnen angesprochen“, meint der CSU-Fraktionsvorsitzende Marcus König weiter. „Ist es wirklich notwendig, die Hauseigentümer explizit zu nennen? Ist das überhaupt mit dem Schutz der persönlichen Daten vereinbar?“

Die CSU bittet die Verwaltung nun in einem Antrag um Auskunft, wie die Umstellung auf die neuen Tonnen im Vorfeld kommuniziert wurde. Des Weiteren soll die Verwaltung erläutern, ob die Aufkleber wirklich notwendig sind und wo die Gelben Tonnen aufgestellt werden dürfen. Vielleicht könnten sich auch mehrere Haushalte eine große Sammeltonne teilen. Damit könnte die schiere Anzahl der Behälter im Öffentlichen Raum reduziert werden.

Zum Antrag Einführung der "Gelben Tonne"