Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

WLAN im Rathaus

CSU will kostenlosen WLAN-Zugang für alle Besucher

Regelmäßig besuchen Bürgerinnen und Bürger die Sitzungen des Stadtrates und der Ausschüsse. Sie sollen künftig einen kostenlosen WLAN-Zugang erhalten um sich über die Projekte und Entscheidungen informieren zu können, ohne eigenes Datenvolumen zu verbrauchen.

"Regelmäßig besuchen Bürgerinnen und Bürger die Sitzungen des Stadtrates und der Ausschüsse. Gerade im Verkehrsausschuss herrscht da reges Interesse und die Besucherplätze sind meist gut gefüllt", berichtet Marcus König, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion.

Viele der Besucher informieren sich im Vorfeld der Sitzungen über die Themen und bringen Ausdrucke der Tagesordnungen und Vorlagen in die Sitzung mit, um dem Verlauf besser folgen zu können.  "Der Trend geht aber ganz klar zum Tablet oder Smartphone. Es ist eben richtig praktisch, wenn man als Zuschauer passend zum entsprechenden Tagesordnungspunkt der Sitzung die Dokumente oder Pläne direkt ´live´ abrufen kann", so König weiter.  

Die Dokumente aller öffentlichen Tagesordnungspunkte stehen grundsätzlich auch elektronisch im Online-System "ERIS" zur Verfügung. Da die Sitzungsunterlagen jedoch teils ausufernde Dateigrößen haben, sind die Ladezeiten über die Mobilfunkverbindungen hoch und sie verbrauchen viel Datenvolumen der Nutzer. Gerade bei Anlagen mit Straßen- oder Bebauungsplänen sind einzelne Dateien sehr groß.

Das Interesse der Bürger an den politischen Entscheidungsprozessen im Stadtrat kann gar nicht wertvoll genug eingeschätzt werden. Mangelnde Wahlbeteiligung und zunehmende Politikverdrossenheit in der Bevölkerung sind Alarmsignale, die wir als Stadtrat sehr ernst nehmen sollten.

"Wir wollen  den Bürgerinnen und Bürgern die Teilhabe an den Themen und Diskussionen im Stadtrat so einfach wie möglich gestalten."  Sebastian Brehm, Fraktionsvorsitzender

Ein kostenloser und breitbandiger Datenzugang zu den Stadtratsunterlagen während der Sitzungen kann dazu einen Beitrag leisten. Auch andere Nutzer im Rathaus sollen vom WLAN profitieren. So finden in den Sitzungsräumen auch regelmäßig Besprechungen mit den Bürger- und Vorstadtvereinen statt oder Diskussionsrunden an denen sich Bürger beteiligen können.

Zum Antrag WLAN für Besucher bei Stadtrats- und Ausschusssitzungen