Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Kreisverkehr soll südliche Stadtteile entlasten

Wir unterstützen den Wunsch nach einem Kreisverkehr am Ortseingang von Worzeldorf.
Der in den letzten Jahren gestiegene Verkehr rund um das Güterverkehrszentrum, geplante Neubaugebiete und nicht zuletzt die anstehende Sanierung der Hafenbrücken machen eine Entlastung notwendig. Ein Kreisverkehr mit Bypass im Stadtteil Worzeldorf wäre der bisherigen Ampelkreuzung dort weit überlegen.

Die „CSU-Radltour im Nürnberger Süden“ machte am 17.08. Halt am Knoten Worzeldorfer Hauptstraße, Spitzwegstraße, Worzeldorfer Kirchsteig. Marcus König, Andreas Krieglstein und Peter Daniel Forster diskutieren die Verkehrssituation vor Ort. Die beiden Vorsitzenden der CSU Ortsverbände Worzeldorf und Kornburg, Theo Deinlein und Ingmar Schellhas, freuten sich über reges Interesse und mehr als 30 Teilnehmer.

Foto: Thomas Karl

CSU stellt Antrag für "Worzeldorfer Kreisel"

Zuletzt stand die Verkehrssituation in Worzeldorf vor 8 Jahren auf der Tagesordnung im Verkehrsausschuss. Bereits damals hatte die CSU den Verkehr in Nürnbergs Süden im Blick und forderte ein Gesamtkonzept rund um das Hafengebiet. Vieles davon wurde bis heute realisiert. So der Wiener Kreisel, der Ausbau der Kreuzung Wiener Straße / Marthweg oder ganz aktuell die Ertüchtigung der Anschlussstelle Königshof.

Nicht zuletzt der geplante Neubau der Hafenbrücken hat die Umsetzung dieser Maßnahmen notwendig gemacht und vorangebracht. Die Hafenbrücken rücken nun auch aktuell den Verkehrsknoten Spitzwegstraße / Worzeldorfer Hauptstraße wieder in den Fokus.

Dazu Verkehrssprecher und stellv. Fraktionsvorsitzender Andreas Krieglstein: „Während der Bauzeit der Hafenbrücken wird ein enormer Druck durch Umleitungs- und Ausweichverkehr in den südlichen Stadtteilen entstehen. Analog der bisherigen Maßnahmen direkt um den Hafen, muss daher nun auch die Infrastruktur im weiteren Umfeld ertüchtigt werden.“

Hinzu kommen neue Wohngebiete wie z.B. Kornburg-Nord, die mit ihren künftigen Einwohnern die Verkehrszahlen weiter steigen lassen. Bereits jetzt ist die Kreuzung am südlichen Ortseingang von Worzeldorf überlastet und Stau im Berufsverkehr ist an der Tagesordnung.

„Die Bürgerinnen und Bürger in Worzeldorf haben die Erwartung, dass die Verkehrssituation an dieser Stelle deutlich verbessert wird. Der Bürgerverein Worzeldorf hat eine sehr offen geführte Meinungsbildung vor Ort durchgeführt und begrüßt die Initiative für einen Kreisverkehr mit Bypass am Ortseingang. Es liegen sogar schon Skizzen der Ideen aus dem Workshop mit den Bürgerinnen und Bürgern vor“, so Andreas Krieglstein weiter, der sich sehr über das Engagement der Menschen vor Ort freut.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellte nun den Antrag, unter Berücksichtigung des Hafenverkehrskonzeptes eine Lösung für die Ortsdurchfahrt in Worzeldorf zu entwickeln. Dabei soll ausdrücklich der Bau eines Kreisverkehrs mit Süd-Nord-Bypass vorgesehen werden.

Fraktionschef Marcus König: „Wir unterstützen den Bürgerverein und die Initiative vor Ort sehr gerne bei dieser Idee. Ein Kreisverkehr an dieser Stelle hat viele Vorteile gegenüber einer Ampellösung. Der Bypass sorgt für eine enorme Erleichterung im Berufsverkehr und macht einen Kreisverkehr dort wesentlich belastbarer als die bisherige Ampel-Lösung.“

Zum Antrag Worzeldorfer Kreisel