Baum blockiert Wohnbauprojekt in Mögeldorf

teilen

 

Antragsteller(in): Joachim Thiel

Datum: 10.05.2013

Antrag:

  1. Es wird geprüft, wie eine Fällung des betreffenden Baumes auf dem Gelände, unter der Voraussetzung von Ersatzpflanzungen an anderer Stelle, kurzfristig genehmigt werden kann.
  2. Die Empfehlungen des Baukunstbeirates werden erneut geprüft und eine kompromissorientierte Entscheidung zu Gunsten einer möglichst hohen Anzahl an Wohneinheiten wird herbeigeführt. Eine vollständige Neuplanung des Projekts und die damit verbundene massive Verzögerung ist dabei ausdrücklich zu vermeiden.

Begründung:

Wie in der Presse am 08.05.2013 berichtet wurde, wird das Wohnbauprojekt der wbg in der Ostendstraße 85 - 87 durch Forderung nach Erhalt eines Baumes in der Mitte des Areals in seiner Planung stark eingeschränkt. Darüber hinaus würden durch Änderungswünsche des Baukunstbeirates und der damit verbundenen Neuplanung weitere Wohneinheiten reduziert.

Nach Ansicht der CSU-Stadtratsfraktion gilt es hier, unter Berücksichtigung der angespannten Bedarfssituation eine Lösung im Interesse der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum herbeizuführen. Insbesondere auch, da es sich bei dem Vorhaben der wbg weitgehend um barrierefreie Wohnungen handelt.