Entwicklung der Hotelkapazitäten in Nürnberg

teilen

 

Antragsteller(in): Kilian Sendner

Datum: 24.06.2013

In Nürnberg sind diverse neue Hotels in Planung oder in Bau. Wie aus jüngster Presseberichterstattung zu erfahren war, wird die Notwendigkeit der Projekte - teilweise mit Verweis auf bereits vorhandene Kapazitäten - hinterfragt und kritisch gesehen. Andererseits ist zu berücksichtigen, dass Nürnberg seit Jahren steigende Übernachtungszahlen hat. Trotz steigender Bettenzahl, ist die Auslastung der Hotels weiter gestiegen. Zu großen Messen oder Veranstaltungen sind die Nürnberger Hotels oft ausgebucht. Besucherinnen und Besucher müssen häufig ins Umland ausweichen. 

Gleichzeitig zielt die Tourismus- und Kongresswerbung darauf ab, mehr Besucherinnen und Besucher in die Stadt zu ziehen.

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über die ihr bekannten Hotelvorhaben und gibt eine Einschätzung zur jetzigen sowie prognostizierten Kapazitätssituation vor dem Hintergrund steigender Übernachtungszahlen sowie ausgebuchter Hotels bei großen Messen und Veranstaltungen.

Es wird dargestellt, wie die Planungslage zur Entwicklung im Bereich Kongress und Tourismus über die kommenden Jahre und Jahrzehnte aussieht und welche auf dieser Basis prognostizierten Entwicklungen im Hotelgewerbe sowie den tourismusnahen Wirtschaftszweigen zu erwarten sind.