Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Ergänzung des Feuerwehrberichts

 

Antragsteller(in): Konrad Schuh

Datum: 23.07.2013

Antrag:

Behandlung des Punktes 2 zum Raumprogramm und zur Sanierung aus unserem Antrag „Feuerwehrbericht“ vom 01.06.2012 in der Stadtratssitzung im September 2013.

Die Verwaltung berichtet dabei insbesondere auch hinsichtlich der Auswirkungen des Kostenanstieges bei der Feuerwache 1 auf die Sanierung der Wachen der Freiwilligen Feuerwehr.

Begründung:

Auf Grund der explodierenden Kostenprognose von 46 Mio. € für den Neubau der Feuerwache 1 ist die Sorge der 18 Freiwilligen Wehren im Stadtgebiet groß, dass durch die immensen Mehrkosten negative Auswirkungen auf Finanzierung der z.T. dringenden Sanierung ihrer Gerätehäuser unvermeidbar sind. 

Punkt 2 (Raumprogramm / Sanierung der Wachen) unseres Antrags vom 01.06.2012 wurde in der Sitzung des Stadtrates am 12.12.2012 leider nicht behandelt. Eine Behandlung wurde für das zweite Quartal 2013 zugesagt. 

Dieser Bericht ist bisher im Stadtrat leider nicht vorgestellt worden. Nach unseren Informationen ist dieser jedoch bereits fertiggestellt und liegt der Verwaltung vor.

Nur wenn alle Fakten aufgezeigt werden, kann sich der ehrenamtliche Stadtrat einen vollständigen Überblick über das Thema verschaffen.