Verkehrssituation Ortseinfahrt Worzeldorf

teilen

 

Antragsteller(in): Andreas Krieglstein

Datum: 02.09.2013

In den letzten Wochen ist durch einen schweren Verkehrsunfall in der Spitzwegstraße, auf Höhe der Ortseinfahrt in Worzeldorf  ein erheblicher Sachschaden entstanden. Durch diesen Unfall wurde eine unbefriedigende Verkehrsproblematik im Nürnberger Süden, die seit Jahren besteht, erneut der Öffentlichkeit bewusst.

Die Vertreter des CSU-Ortsverbandes und der CSU-Stadtratsfraktion wurden anlässlich eines Ortstermins durch die besorgten Anwohner gebeten, sich für eine verbesserte Verkehrswegsicherung einzusetzen. Die Bürgerinnen und Bürger beklagen den seit vielen Jahren unveränderten Zustand und das damit verbundene hohe Gefahrenpotenzial an dieser Stelle, insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Trotz diverser Unfälle in der Vergangenheit, wurden bisher keine der durch die Stadt Nürnberg bzw. dem staatlichen Bauamt ursprünglich aufgezeigten Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation realisiert.

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um eine Durchgangsstraße handelt, in der das ermittelte Verkehrsaufkommen aus den südlichen Stadtteilen und aus dem Landkreis Roth seit Jahren gleichbleibend hoch ist, erscheint es notwendig zu sein, eine langfristige Lösung gemeinsam mit dem zuständigen Baulastträger (staatliches Bauamt) umzusetzen.

Antrag:

Die Verwaltung entwickelt ein Konzept zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Spitzwegstraße „Ortseinfahrt Worzeldorf“. Dabei sind die besonderen Belange für Fußgänger und Radfahrer zu berücksichtigen.

Die Verwaltung prüft insbesondere, inwieweit durch Begradigung und Abtragen der Kuppe die Straße ertüchtigt werden kann. Aus Sicht der Anwohner sind weitere Sicherungsmaßnahmen durch den Einbau von Leitplanken bzw. Schutzwände erforderlich und kurzfristig zu realisieren.