Entwicklung des Christkindlesmarktes

teilen

 

Antragsteller(in): Kilian Sendner

Datum: 18.03.2013

Der Christkindlesmarkt erfreut sich national wie international großer Bekanntheit und Beliebtheit. Er ist ein Publikumsmagnet für Menschen aus Nürnberg, dem Inland und dem Ausland. Er ist ein wichtiger Imageträger beim nationalen und internationalen Auftritt Nürnbergs und ein ausschlaggebender Faktor für den Tourismus. Zuletzt besuchten im Jahre 2012 über 2 Millionen Menschen den Christkindlesmarkt.

Kern des Christkindlesmarktes ist dabei der große, traditionelle Markt mit hohem Qualitätsanspruch. Dieser Markenkern wurde in den vergangenen Jahren behutsam mit Neuerungen versehen – z.B. zuletzt Ökostrom-Versorgung, „Original Regional“-Marktständen, oder neuem Werbeauftritt.

Darüber hinaus wurden um das traditionelle Geschehen auf dem Hauptmarkt verschiedene neue Elemente gruppiert, z.B. die Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz, der Markt der Partnerstädte auf dem Rathausplatz, oder die „Feuerzangenbowle“ in der Winklerstraße.

Bei allen Neuerungen ist es aus Sicht der CSU-Stadtratsfraktion wichtig, nicht beliebigen Trends hinterherzulaufen, sondern neue Bedürfnisse und Wünsche der Besucherinnen und Besucher aufzunehmen und - sofern sich diese als nachhaltig erwiesen haben - unter Berücksichtigung der traditionellen Werte des Marktes umzusetzen.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Christkindlesmarktes ist zudem das konzertierte, partnerschaftliche Vorgehen von Marktamt, Congress- und Tourismuszentrale, Marktkaufleuten, Hotel-, Gaststätten- und Tourismusbranche. 

Antrag::

Die Verwaltung zieht Bilanz über die Neuerungen der letzten Jahre und geplante bzw. beabsichtigte künftige Neuerungen am Christkindlesmarkt.

 Sie berichtet dabei u.a. über:

 -       Den Markenkern des Christkindlesmarkts und dessen Weiterentwicklung

-       „Corporate Design“, Werbeauftritt und -maßnahmen, Internetauftritt und Präsenz in
        sozialen Netzwerken

-       Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Akteuren

-       Nachhaltigkeitsthemen, wie z.B. Ökostrom, Bio-Spezialitäten, „Original Regional“-
        Spezialitäten

-       Öffnungszeiten und Dauer des Christkindlesmarktes

-       Ergebnisse etwaiger Besucher-Befragungen.