Wertschätzung für Tagespflege-Eltern

teilen

 

Antragsteller(in): Andrea Loos

Datum: 10.09.2013

Im Gespräch mit langjährigen Tagesmüttern wurde bemängelt, dass es seitens der Stadt Nürnberg wohl bis in die 90er Jahre regelmäßig eine Veranstaltung zur Würdigung von Tagesmüttern gab, diese jedoch abgeschafft wurde.

Um die Wertschätzung für diese Tätigkeit auch von Seiten der Stadt wieder zum Ausdruck zu bringen, sollte überlegt werden, wie es möglich ist eine entsprechende Veranstaltung erneut ins Leben zu rufen. 

Zitat aus der Vorlage im Jugendhilfeausschuss vom 21.02.2013:

Die Tagespflege wird aufgrund der Besonderheit ihres Angebots und auch der Flexibilität in der Betreuung weiterhin für Familien attraktiv sein. Aber der Anteil von 20 Prozent bezogen auf das angepasste Versorgungsziel für unter Dreijährige wird nicht zu erreichen sein. Schon jetzt berichten die beauftragten Träger für die Tagespflege von einem Rückgang potentieller Tagesmütter- und Väter. Zwar wird in den kommenden Wochen und Monaten nochmals gezielt in die Akquirierung von Tagespflegepersonen investiert, jedoch sind größere Erfolge nicht absehbar.“.

Antrag:
Das Jugendamt prüft in Zusammenarbeit mit den Trägern für die Tagespflege die Einrichtung einer jährlichen Veranstaltung zur Würdigung der Tätigkeit von Tagesmüttern- und Vätern (z. B. ähnlich des GeBeN-Sommerfest für die ehrenamtlichen Betreuer).