Neubau einer Eigentumswohnanlage in Erlenstegen

teilen

 

Antragsteller(in): Marcus König / Dr. Michael Reindl

Datum: 14.01.2013

Antrag:

  1. Die Stadt Nürnberg stellt - vor Erteilung einer Baugenehmigung - die genauen Pläne zur Gestaltung der Eigentumswohnanlage vor. Der Bürgerverein soll die Möglichkeit bekommen angehört zu werden.
  2. Wir bitten die Verwaltung zu prüfen, ob es möglich ist für die Gemarkung Erlenstegen künftig einen einheitlichen Bebauungsplan aufzustellen, der am Erhalt des Ortsbildes und des damit verbundenen Charakters des Stadtteils orientiert ist.

Begründung

In der Händelstraße 1 in Erlenstegen wird durch eine Wohnbaugesellschaft derzeit eine Eigentumswohnanlage mit ca. 9 Wohneinheiten geplant.

Der Ortsbild von Erlenstegen ist hauptsächlich geprägt durch hochwertige freistehende Bebauung mit Ein- bzw. Zweifamilienhäusern und genießt bei den Bürgern vor Ort ein hohes Ansehen.

Die Pläne zur Errichtung einer größeren Wohnanlage lösen derzeit vor Ort zahlreiche Nachfragen und Beschwerden von Anwohnern aus, die eine nachhaltig negative Veränderung des besonderen Ortsteilcharakters befürchten. Ebenso ist durch den Neubau der Erhalt des alten Baumbestandes auf dem betreffenden Eckgrundstück fraglich.