Abschleppaktionen Fuggerstraße

teilen

 

Antragsteller(in): Andreas Krieglstein

Datum: 20.01.2014

 

Antrag:
Die Verwaltung berichtet über die Entwicklung der
Abschleppaktionen in der Fuggerstraße und auf deren Auswirkungen auf die angrenzenden Wohn- und Gewerbegebiete

Begründung:

Seit September 2013 gehen die Mitarbeiter des Werkbetriebs Öffentlicher Raum gezielt gegen illegal geparkte Fahrzeuge in der Fuggerstraße vor. Diese „Abschleppaktionen“ haben offensichtlich innerhalb kürzester Zeit eine positive Wirkung erzielt (siehe unter anderem Berichte in NZ und NN im Oktober und November 2013).

In der Vergangenheit haben immer wieder besorgte Bürgerinnen und Bürger über zugeparkte Gehwege bzw. belegte Parkplätze durch offensichtlich nicht zugelassene Autos im Nürnberger Westen geklagt. Die Stadtverwaltung wurde daher aufgefordert zu handeln, unter anderem auch vom zuständigen Bürgerverein. Mit dieser Aktion des SÖR wurde nun endlich angemessen darauf reagiert und eine konkrete Lösung umgesetzt.