Stadtteilmarketing für die Südstadt

teilen

Antragsteller(in): Sebastian Brehm, Kilian Sendner

Datum: 18.02.2014

Antrag: 

Die Verwaltung erarbeitet gemeinsam mit Südstadt aktiv e.V. und ggf. weiteren in der Südstadt tätigen Vereinen bzw. Verbänden des Handels (z.B. HBE) ein Stadtteilmarketingkonzept mit Maßnahmen zur intensiven Werbung für den Einkaufsstanddort Südstadt. Auch soll die Südstadt in die geplante Shopping-App für Nürnberg einbezogen werden.

Begründung:

Der Einzelhandel in der Nürnberger Südstadt ist in weiten Teilen einzigartig. Es gibt eine Vielfalt an großen wie kleinen Einzelhandelsgeschäften, die Ihresgleichen suchen. Teilweise kommen Menschen aus anderen Stadtteilen und aus dem Umland, um dort einzukaufen.

Mit finanzieller wie inhaltlicher Unterstützung des Wirtschaftsreferats arbeitet seit vielen Jahren der Gewerbetreibenden-Verein Südstadt aktiv e.V. mit großem Einsatz daran, den Einkaufsstandort Südstadt bekannter und attraktiver zu machen. So werden verkaufsoffene Sonntage gestaltet, regelmäßig ein Einkaufsführer herausgegeben oder ein Internet-Auftritt eingerichtet. Nach der Schließung des Kaufhofs wurde eine Stadtteilkarte herausgegeben, welche die Einkaufsmöglichkeiten aufzeigt.

Mit der Schließung des Kaufhofs am Aufseßplatz  ist die Situation für den Einzelhandel in der Südstadt schwieriger geworden, da der Frequenzbringer fehlt. Bis mit dem neuen Stadtteil-einkaufszentrum auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal ein neuer Kristallisationspunkt für die Südstadt entsteht, sollte die Zeit genutzt werden um - auch mit städtischer Hilfe - intensiver für den Einkaufsstandort Südstadt zu werben und diesen bekannter zu machen.