Zukunft des Handwerkerhofes

teilen

 

Antragsteller(in): Thomas Pirner

Datum: 11.06.2014

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über den Stand des Interessensbekundungsverfahrens und die inhaltlichen Schwerpunkte bei der Auswahl eines neuen Kooperationspartners für den Handwerkerhof. Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass der Handwerkerhof seinen Charakter und seine Funktion als touristische Visitenkarte und Tor zur Altstadt bewahrt.

Begründung:

Der Handwerkerhof fungiert für Nürnberg als touristische Visitenkarte und Tor zur Altstadt. Die Handwerksbetriebe und Läden (sog. "Sassen") ziehen jährlich tausende Menschen an. Daher ist es zu begrüßen, dass das Wirtschaftsreferat nach der von der ORTOG erklärten Kündigung des Kooperationsvertrages zum Jahresende die erforderlichen Schritte eingeleitet hat, um in einem Interessensbekundungsverfahren einen neuen Kooperationspartner auszuwählen. Auf diese Weise wird eine reibungslose Weiterführung des Handwerkerhofs ab der Saison 2015 gewährleistet. Damit wird auch den "Sassen" Planungssicherheit gegeben. Wichtig ist, dass in dem Interessensbekundungsverfahren ein qualitativ hochwertiger neuer Kooperationspartner ausgewählt wird, damit der Handwerkerhof seinen Charakter bewahrt.