Radwegeausbau in Kornburg und Worzeldorf

teilen

 

Antragsteller(in): Andreas Krieglstein

Datum: 17.10.2014

Das Radwegenetz im Nürnberger Süden weist große Lücken auf. Die Wege enden an vielen Stellen unvermittelt, Radfahrer werden gezwungen, in den fließenden Verkehr auf der Straße zu wechseln. Hierbei kommt es häufig zu gefährlichen Situationen.

Von der Radverkehrsstrategie des Verkehrsplanungsamtes mit seiner Kampagne "Nürnberg steigt auf" ist leider im Nürnberger Süden derzeit nichts zu sehen. Viele Bürgerinnen und Bürger benutzen regelmäßig das Fahrrad und wünschen sich sichere und attraktive Verkehrsverbindungen zwischen den Ortsteilen und in Richtung Innenstadt.

Antrag: 

Die Verwaltung prüft die Umsetzung folgender Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation:

  • Die Engstelle in der Ortsdurchfahrt Worzeldorf ist durch entsprechende Maßnahmen zu entschärfen, so dass eine Durchbindung des Radwegs, der aktuell an der Gustav-Zindel-Straße endet, bis zum Gasthof Schwarzer Adler möglich ist.
  • Im Kurven-/Einmündungsbereich ist durch den Erwerb eines Grundstückstreifens an der Südostecke der Verkehrsraum zur Anlage eines Fahrradstreifens zu vergrößern. Vor dem Gasthof Schwarzer Adler wird der aus Kornburg kommende Radweg mit dem Radweg aus Herpersdorf verflochten. Der Radweg führt dann auf dem bestehenden Geh-/Radweg bis zur Kreuzung der N2 mit der St2406.
  • Ab der Kreuzung mit der N2 entlang der St2406 wird westseitig auf dem bestehenden Gehweg bis zum nördlichen Ortsausgang von Worzeldorf das Radfahren zugelassen, an den Einmündungen werden Straßenmarkierungen zur Erhöhung der Sicherheit aufgebracht
  • Der Radweg von Kornburg nach Worzeldorf wird saniert, störender Bewuchs entfernt und die Fahrbahn - soweit aufgrund von Aufbrüchen durch Wurzelwerk geschädigt - saniert
  • Am südlichen Ortseingang von Kornburg endet der aus Kleinschwarzenlohe kommende Radweg abrupt. Zur Sicherheit für Radfahrer bei der Querung werden erforderliche Maßnahmen umgesetzt.
  • Die Mittelstreifenmarkierungen auf der Kornburger Hauptstraße werden entfernt, alternativ werden Fahrradschutzstreifen markiert.
  • Die Lücke im Radweg von Kornburg nach Katzwang wird geschlossen.
  • Für den Radwegeausbau werden keine Bushaltebuchten zurückgebaut.