Wirtschaftliche Situation bei der Friedhofsverwaltung

teilen

Antragsteller(in): Sebastian Brehm, Kilian Sendner

Datum: 11.11.2014

 

 Antrag:

Die Verwaltung berichtet:

-        Aus welchen Gründen erst kurzfristig eine Differenz in Höhe von 1,5 Mio. zum erwarteten Ertrag bekannt gegeben wurde. Wann wurde eine Fehlentwicklung in diesem Ausmaß intern erstmals festgestellt?

-        Was unterjährig unternommen wurde, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken.

-        Welche Konsequenzen für das künftige Vorgehen daraus abzuleiten sind.

Begründung:

Im Rahmen der unterjährigen Finanzberichterstattung wurde im Ältestenrat / Finanzausschuss am 04.11.2014 unter anderem über die Lage bei der Friedhofsverwaltung berichtet. Diese wird in der Vorlage als „kritisch“ eingestuft. Statt eines Überschusses von 560.000 € wird nun von einem Verlust in Höhe von über einer Million Euro ausgegangen.

Die CSU-Stadtratsfraktion nimmt diese drastische Fehlentwicklung – gerade auch im Hinblick auf die Haushaltslage der Stadt – mit Sorge zur Kenntnis. Eine genaue Analyse der Umstände, die zu der dramatischen Fehleinschätzung der wirtschaftlichen Situation  geführt hat, ist unserer Ansicht nach notwendig um künftig solche Entwicklungen – ggf. auch in anderen Bereichen  - zu vermeiden.