Gedenken an Flucht und Vertreibung

teilen

 

Antragsteller(in): Aliki Alesik

Datum: 11.12.2014

 

Antrag:

Die Stadt Nürnberg richtet am 20. Juni 2015 eine Veranstaltung zum Gedenken an Flucht und Vertreibung in angemessenem Rahmen aus.

Begründung:

Die Bundesregierung hat am 27. August 2014 beschlossen, dass ab dem Jahr 2015 jährlich am 20. Juni der Opfer von Flucht und Vertreibung gedacht werden soll.

 

Mit diesem Datum knüpft die Bundesregierung an den Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen an und erweitert das Flüchtlingsgedenken um das Schicksal der Vertriebenen.

 

 

.