Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Logistikstandort Nürnberg

 

 Antragsteller(in): Sebastian Brehm, Thomas Pirner

Datum: 16.03.2015

 

Logistikstandort Nürnberg

Nürnberg ist der führende Logistikstandort Süddeutschlands. Die Logistik ist hierdurch ein wichtiger Sektor für den gesamten Wirtschaftsstandort Nürnberg. Sie ist Jobmotor und Innovationstreiber, sie ist in der Stadt und in der Metropolregion bei den Beschäftigten der drittstärkste Sektor. Logistik bietet Arbeitsplätze sowohl für Hochqualifizierte als auch für Geringqualifizierte, die aber die Chance erhalten, sich weiter zu qualifizieren. Daher ist die Logistik für Nürnberg mit seiner hohen Langzeitarbeitslosigkeit auch aus beschäftigungspolitischen Gründen wichtig.

Ein Industriestandort wie Nürnberg ist auf eine leistungsfähige und innovative Logistik angewiesen. Logistik ist heute zudem tief in die Wertschöpfungskette integriert. So erfolgt in vielen Logistikunternehmen Veredelung und auch Produktion. Dies gilt insbesondere für Kfz-Zulieferer, die die Teile dann „just in time“ bei den Automobilherstellern anliefern und einbauen. Auch bei der sog. Vierten Industriellen Revolution („Industrie 4.0“) ist die Logistik ein integraler Bestandteil.

Herzstück und Treiber des Logistiksektors in der Stadt und in der Metropolregion ist das trimodale Güterverkehrszentrum Nürnberg Hafen. Dieses ist im Ranking der deutschen GVZ auf Platz 1. Nürnberg als Logistikstandort und das GVZ können diese Spitzenstellung nur halten, wenn z.B. Logistikunternehmen weiterhin Flächen finden (was nach dem Wegfall des Hafenindustriegebiets Süd schwierig geworden ist) und innovative Verkehrssysteme wie der Lang-Lkw („Ökoliner“) zur Anwendung kommen.

Im Hinblick auf das zu erarbeitende Gewerbeflächenentwicklungsprogramm lohnt es sich, dass sich der Stadtrat intensiv mit der Rolle Nürnbergs als Logistikstandort befasst. Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher für den Stadtrat folgenden

Antrag:

Der Geschäftsführer der Hafen Nürnberg-Roth GmbH wird in den Stadtrat als Sachverständiger eingeladen zu einem Bericht über die Herausforderungen und Zukunftsfragen des GVZ Nürnberg Hafen und Nürnbergs Rolle als Logistikstandort.