Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Universitätsentwicklung "auf AEG"

 

Antragsteller(in): Sebastian Brehm

Datum: 05.05.2015

 

Universitätsentwicklung „auf AEG“

Die Bayerische Staatsregierung hat am 21. April 2015 dem Konzept „Vision FAU 2030“ zur Entwicklung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und in diesem Zusammenhang auch dem Erwerb des ehem. AEG-Areals im Nürnberger Westen zugestimmt.

Im Rahmen „Vision FAU 2030“ werden große der Teile der technischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg auf dem ehemaligen AEG-Areal in Nürnberg angesiedelt. Auf diese Weise entsteht im Nürnberger Westen ein nordbayerisches Technologiezentrum für Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit. Dort werden 5.000 Studierende in zwölf attraktiven, technologieorientierten Studiengängen lernen und 1.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler lehren und forschen. Auch die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen werden auf dem ehemaligen AEG-Areal wachsen.

Damit wird das ehemalige AEG-Areal zu einem High-Tech-Campus. Nürnberg wird zu einem Innovationszentrum für Zukunfts-Technologien sowie Forschung und Entwicklung. Insbesondere der Nürnberger Westen entwickelt sich zu einem ‚Knowledge Economies Hub‘, Quartier wissensbasierter Ökonomien. Hierdurch werden weitere technologieorientierte Unternehmen und Startups angezogen. Mit dem Energie Campus Nürnberg, der technischen Fakultät der Universität und weiteren Hochschul- und Forschungseinrichtungen auf dem ehemaligen AEG-Areal, dem DATEV IT-Campus in Nürnberg und Zentrum Neue Materialien in Fürth wird die Fürther Straße zu einer Nürnberg und Fürth verbindenden Wissens- und Wissenschaftsmeile.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher für die Stadtratssitzung am 13.05.2015 folgenden

Dringlichkeitsantrag:

Aufgrund der überragenden Bedeutung des Universitäts- und Hochschulausbaus auf dem ehemaligen AEG-Areal für Nürnberg als Hochschul-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort berichtet die Verwaltung über den Sachstand des Hochschulausbaus auf dem ehemaligen AEG-Areal und insbesondere über die „Vision FAU 2030“.