Sichere Überquerung der Kilianstraße

teilen


Antragsteller(in): Andrea Loos, Barbara Regitz, Marcus König

Datum: 23.11.2015

 

Sichere Überquerung der Kilianstraße

Im Wohnheim der Noris Inklusion in der Kilianstraße leben ca. 50 Menschen mit Behinderung. Viele von Ihnen nutzen regelmäßig den ÖPNV. Die Bushaltestelle in Richtung Nordostbahnhof liegt auf der Höhe des Wohnheimes und wäre sehr schnell zu erreichen.

Nach Rücksprache mit den Angestellten ist es jedoch schwierig, den Bewohnern die ca. 180 Meter entfernte Ampelanlage als sicheren Überweg zu vermitteln. Für einige ist alleine die Entfernung auf Grund Ihrer körperlichen Einschränkung nicht zumutbar.

Somit nutzen die meisten Bewohner die sehr riskante Überquerung der viel befahrenen Kilianstraße direkt vor dem Wohnheim. Es kommt immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Verkehrsteilnehmern und Bewohnern.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung prüft, ob in der Kilianstraße auf Höhe des Wohnheims der Noris Inklusion eine sogenannte Fußgängerschutzinsel installiert werden kann, um somit eine Verbesserung der Überquerung anbieten zu können.