Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Lichtsignalanlage Münchener- / Karl-Schönleben-Straße


Antragsteller(in): Marcus König, Max Müller, Alexander Christ

Datum: 30.11.2015

 

Lichtsignalanlage Münchener- / Karl-Schönleben-Straße

Seit ein einigen Monaten ist an der Kreuzung Münchnerstraße / Karl-Schönleben-Straße in Richtung Messe eine Lichtsignalanlage für die bisher unsignalisierte (Bypass-)Rechtsabbiegespur in Betrieb.

Seit der Inbetriebnahme gibt es zahlreiche Beschwerden über den negativen Effekt, dass bei fast allen Veranstaltungen im Umfeld des Messegeländes durch diese Lichtsignalanlage ein künstlicher Stau in Richtung Zollhaus verursacht wird.

Sowohl für Messe als auch für Veranstaltungen in Stadion, Arena und im Umfeld des Reichsparteitagsgeländes ist die Leistungsfähigkeit dieser Kreuzung von herausragender Bedeutung. Gute Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln  - auch mit dem Kraftfahrzeug - wird von Besuchern und Veranstaltern vorausgesetzt und kann zu Recht von einem Messestandort von internationalem Rang erwartet werden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt deshalb zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung berichtet, wie das hohe Staupotenzial dieser Kreuzung zu verringern ist und welche Maßnahmen kurzfristig möglich sind, um dort wieder einen besseren Verkehrsfluss zu gewährleisten.
  • Die Rechtsabbiege-Ampel von der Münchener- in die Karl-Schönleben-Straße wird ausschließlich als Bedarfsampel mit Anforderungs-Drücker betrieben.