Lichtsignalanlage Münchener- / Karl-Schönleben-Straße

teilen


Antragsteller(in): Marcus König, Max Müller, Alexander Christ

Datum: 30.11.2015

 

Lichtsignalanlage Münchener- / Karl-Schönleben-Straße

Seit ein einigen Monaten ist an der Kreuzung Münchnerstraße / Karl-Schönleben-Straße in Richtung Messe eine Lichtsignalanlage für die bisher unsignalisierte (Bypass-)Rechtsabbiegespur in Betrieb.

Seit der Inbetriebnahme gibt es zahlreiche Beschwerden über den negativen Effekt, dass bei fast allen Veranstaltungen im Umfeld des Messegeländes durch diese Lichtsignalanlage ein künstlicher Stau in Richtung Zollhaus verursacht wird.

Sowohl für Messe als auch für Veranstaltungen in Stadion, Arena und im Umfeld des Reichsparteitagsgeländes ist die Leistungsfähigkeit dieser Kreuzung von herausragender Bedeutung. Gute Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln  - auch mit dem Kraftfahrzeug - wird von Besuchern und Veranstaltern vorausgesetzt und kann zu Recht von einem Messestandort von internationalem Rang erwartet werden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt deshalb zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung berichtet, wie das hohe Staupotenzial dieser Kreuzung zu verringern ist und welche Maßnahmen kurzfristig möglich sind, um dort wieder einen besseren Verkehrsfluss zu gewährleisten.
  • Die Rechtsabbiege-Ampel von der Münchener- in die Karl-Schönleben-Straße wird ausschließlich als Bedarfsampel mit Anforderungs-Drücker betrieben.