Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Verkehrssituation St. Jobst


Antragsteller: Marcus König

Datum: 18.01.2016

 

Verkehrssituation St. Jobst

Im Stadtteil St. Jobst hat sich im Zuge der Verlegung der Straßenbahnhaltestelle, der Einrichtung der Ampelanlage Bismarckstraße sowie die Neuordnung der Parksituation einiges verändert. Viele Anwohner haben einige negative Entwicklungen wahrgenommen, die es zu klären und nach Möglichkeit zu beheben gilt.

Bedingt durch die Straßenbahnbaustelle im Sommer an der Äußeren Sulzbacher Straße hat sich offenbar ein Problem mit Wildparken am Platz vor dem Bahnhof sowie in der Jobster Straße ergeben. Da es sich dabei um den Schul- bzw. Kindergartenweg in mehrere Einrichtungen handelt wird dies mit großer Sorge wahrgenommen.  

Die Schaltung der Ampelanlage an der St. Jobster Kirche an der Äußeren Sulzbacher Straße ist sowohl für Fußgänger als auch Autofahrer nicht nachvollziehbar. Die zweiphasige, zeitverzögerte Schaltung sorgt wohl bei vielen Nutzern für Verwirrung

Seit Einrichtung der neuen Straßenbahnhaltestelle und Straßenführung hat sich die Parksituation am Zugang zum Friedhof und zur Kirche St. Jobst an der Äußeren Sulzbacher Straße geändert. Hier befindet sich nun ein absolutes Halteverbot, sodass z. B. gehbehinderte Friedhofs- und Gottesdienstbesucher/innen nicht mehr eingangsnah parken können. Auch Bestatter können dort nicht halten. Vor dieser Änderung war es mit Parkscheibe möglich an Werktagen zwei Stunden zu parken, an Sonntagen ohne Zeitbegrenzung.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt zur Behandlung im zuständigen Ausschuss daher folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung prüft vor Ort die Situation hinsichtlich des „wilden Parkens“ an der Jobster Straße sowie am Bahnhof.
  •  Die Steuerung für die Lichtsignalanlage Äußere-Sulzbacher-Straße / Bismarck-straße / Jobster Straße wird optimiert und die Signalisierung für Fußgänger sowie Autofahrer „kalkulierbarer“ geregelt.
  •  Die Verwaltung legt dar, aus welchen Gründen die Halteverbotszone an Friedhof und Kirche angeordnet wurde und ob es Möglichkeiten gibt, dort wieder Kurzzeitparken einzurichten.