Bürgertreff / Haus der Vereine für Eibach

teilen


Antragsteller: Kilian Sendner

Datum: 21.06.2016

 

Bürgertreff / Haus der Vereine für Eibach

Im Rahmen des Sanierungs- und Neubauprogramms für die Freiwilligen Feuerwehren in den Stadtteilen, wurde u. A. für den Stadtteil Eibach der Neubau eines Gerätehauses beschlossen. Da dieser Neubau nicht am bisherigen Standort entstehen soll, gibt es nach dem Umzug der Feuerwehr für
den Zeitenwendeplatz Entwicklungspotenzial für die Aufenthaltsqualität und die Chance zu einer neuen Nutzung für das bisherige Gerätehaus.

Im Stadtteil Eibach gibt es bisher keinen Kulturladen wie im Nachbarstadtteil Röthenbach oder keinen „Bürgertreff“ wie z.B. in Gebersdorf oder Kornburg. In Eibach besteht ein vielfältiges und durch großes ehrenamtliches Engagement geprägtes Vereinsleben und entsprechender Bedarf an unabhängigen Räumlichkeiten. Ein Gebäude mit ggf. unterschiedlich nutzbaren Räumen für Sitzungen, öffentliche Versammlungen, Veranstaltungen, Feste oder Bürgergespräche wäre im Stadtteil notwendig und würde das Vereinsleben bereichern.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • In Abstimmung mit dem Vorstadtverein wird ein Konzept entwickelt, wie das bisherige Gerätehaus nach einem Umzug der Feuerwehr an ihren neuen Standort nachgenutzt werden kann. Dabei steht die Entwicklung einer Stadtteil-Begegnungsstätte bzw. eines Bürgertreffs im Vordergrund. Ziel ist es, dort künftig Räumlichkeiten für die unterschiedlichsten Bedarfe der Vereine und Organisationen vor Ort anzubieten.
  • In diesem Zusammenhang werden auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Zeitenwendeplatz diskutiert und Ideen entwickelt.