Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Toilettenanlagen/-kapazitäten im Serenadenhof


Antragstellerin: Barbara Regitz
Datum: 12.09.2016

 

Toilettenanlagen/ -kapazitäten im Serenadenhof

Die Konzerte und Veranstaltungen im Serenadenhof erfreuen sich großer Beliebtheit. Umso unzumutbarer sind die wenigen Damentoiletten dort. Frauen müssen oft die gesamte Pause hindurch warten – meist hat sich die Warteschlange auch danach noch nicht aufgelöst. Des Weiteren wird es von Besucherinnen als besonders störend empfunden, dass die Anlage der Damentoiletten nicht deutlich von der Anlage der Herren abgetrennt ist.

Zu einem ansprechenden Veranstaltungsort wie dem Serenadenhof gehören auch ausreichende und ordentliche Toilettenanlagen. Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über die vorhandenen Kapazitäten der Damentoiletten im Serenadenhof und geht dabei insbesondere auch auf die Anordnung der Toilettenanlagen vor Ort ein.

Um die Situation der Damentoiletten im Serenadenhof wieder zumutbar zu gestalten erarbeitet die Verwaltung

  • Lösungsmöglichkeiten,
  • Kostenschätzungen,
  • sowie einen Terminplan zur Behebung der Mängel.