Benennung einer Straße nach Friedensnobelpreisträger Shimon Peres

teilen


Antragsteller: Dr. Otto Heimbucher
Datum: 04.10.2016

 

Benennung einer Straße nach Friedensnobelpreisträger Shimon Peres

Der Friedensnobelpreisträger Shimon Peres starb am 28.09.2016 im Alter von 93 Jahren. Kein anderer Politiker hat die Geschichte des Staates Israel so maßgeblich beeinflusst und den Wandel der Zeit im nahen Osten so lange mitgestaltet. Vom Aufbau des Staates Israel an der Seite von David Ben-Gurion bis zum Amt des Staatspräsidenten, das er bis 2014 ausübte, widmete Shimon Peres nahezu sieben Jahrzehnte seines Lebens seinem Land.

Zusammen mit dem damaligen Staatspräsidenten Izchak Rabin und Palästinenserpräsident Jassir Arafat erhielt Shimon Peres 1994 als damaliger Außenminister Israels  den Friedensnobelreis verliehen. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Vereinbarung der israelisch-palästinensischen Friedensverträge. Auch nach dem Scheitern des Friedensprozesses setzte sich Shimon Peres bis zu seinem Tod unermüdlich für eine Aussöhnung und das Ende von Terror und Gewalt ein. Er war ein großer Staatsmann und ein Vorbild für Frieden und Versöhnung, der nicht zuletzt auch für die Freundschaft zwischen Israel und Deutschland stand.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Eine Straße oder ein Platz in Nürnberg wird nach dem Nobelpreisträger und ehemaligen Israelischen Staatspräsidenten Shimon Peres benannt.