Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Gefahr für Nürnberger Trinkwasser durch Schadstoff PFOS


Antragsteller: Dr. Otto Heimbucher, Marcus König
Datum: 24.10.2016

 

Gefahr für Trinkwasser durch Schadstoff PFOS

Seit dem Sommer 2015 besteht für den Birkensee im Nürnberger Land auf Grund hoher Schadstoffbelastung durch Perfluoroctansulfonat (PFOS) zumindest zeitweise ein Badeverbot bzw. eine Badewarnung.

Möglicherweise leiten umliegende galvanische Industriebetriebe ihre schadstoffhaltigen Abwässer über die Kläranlage Diepersdorf in den Finstergraben, Röthenbach und die Pegnitz ein. Der Röthenbach verläuft westliche der BAB A 9 bereits innerhalb der Weiteren Schutzzone des Wasserschutzgebietes der N-Ergie für die Wassergewinnungsanlage Erlenstegen.

Die Pegnitz tangiert im Nürnberger Osten unmittelbar den Fassungsbereich (Schutzzone I) und infiltriert hier möglicherweise unmittelbar in den Grundwasserleiter.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über die PFOS-Belastung im Wasserschutzgebiet der N-Ergie für die Wassergewinnungsanlage Erlenstegen und mögliche Konsequenzen für die Nürnberger Wasserversorgung.