Anschaffung von Elektro-Bussen für die VAG

teilen


Antragsteller: Kilian Sendner
Datum: 22.05.2017


Anschaffung von Elektro-Bussen für die VAG

Die Entwicklung von Elektroantrieben und Akkutechnologie hat auch im Bereich der Öffentlichen Verkehrsmittel Alltagstauglichkeit erreicht. Für die Verkehrsbetriebe stellt sich daher die Frage, ob es bei einer durchschnittlichen Laufzeit von 14 Jahren eines Busses noch vertretbar ist, für das kommende Jahr neue Dieselfahrzeuge anzuschaffen.

Nach  Erhebungen des VDV (Verband Deutscher Verkehrsunternehmen) gelten Elektrobusse auch angesichts der erforderlichen CO² Einsparungen der Luftreinhaltung in den Städten als gute Lösung. Die
Betriebskosten liegen bereits jetzt in der Nähe der Modelle mit Verbrennungsmotoren. Im Laufe der Betriebszeit werden diese die Wirtschaftlichkeit der Dieselmodelle höchstwahrscheinlich übertreffen. Die Bundesregierung wird ihr Engagement zur Förderung der Einführung elektrisch angetriebener Busse im ÖPNV fortführen. Entsprechende Förderprogramme sollten weiterer Anreiz für die Anschaffung sein.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Stadt Nürnberg prüft, ob es aus ökologischen wie ökonomischen Gründen noch sinnvoll ist, weiterhin Busse mit Dieselantrieb für die VAG zu beschaffen. Die Verwaltung wird beauftragt, einen auf die Fahrzeug-Gesamtlaufzeit gerechneten Wirtschaftlichkeitsvergleich zwischen Diesel-, Elektro-, Gas- und Hybridantrieben vorzulegen.