Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Zugang Südufer Insel Schütt


Antragsteller: Kilian Sendner, Andreas Krieglstein
Datum: 29.05.2017


Zugang Südufer Insel Schütt

Wir nehmen Bezug auf die Presseberichterstattung vom 27. Mai 2017 (siehe Anlage) bezüglich des umgestalteten Südufers an der Insel Schütt. Zum Ärger vieler Anwohner und Besucher ist der direkte Zugang
8 Monate nach der Eröffnung weiterhin durch Gitter versperrt. Bis heute ist nicht klar, warum die Mängel nicht beseitigt sind und wann die Treppe vollumfänglich genutzt werden kann. Eine Lösung sollte dringend gefunden werden, da die „Hauptsaison“ der Nutzung bereits begonnen hat.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher für den Werkausschuss SÖR am 1. Juni 2017 folgenden

Dringlichkeitsantrag

  • Die Verwaltung berichtet über die Hintergründe, warum die beauftragte Firma die Mängel bislang nicht behoben hat.
  • Des Weiteren stellt die Verwaltung Wege vor, um ggf. durch einen anderen Fachbetrieb eine Lösung zu realisieren.  Ziel sollte es sein, noch in diesem Sommer den Zugang vollständig freizugeben.