Lastenfahrräder in der Paketauslieferung

teilen


Antragsteller: Marcus König
Datum: 11.09.2017


Lastenfahrräder in der Paketauslieferung

Bereits seit Dezember 2016 liefert ein Logistikunternehmen in Nürnberg Pakete probeweise per Fahrrad aus. Im März startete der Pilotversuch dazu mit zwei Logistikfirmen, begleitet durch die Technische Hochschule.

Insbesondere in der Innenstadt und anderen dicht bebauten Gebieten ist der Einsatz der Lastenfahrräder ökologisch wie ökonomisch sinnvoll und kann auf absehbare Zeit eine gute Alternative zur Auslieferung mit Kleintransportern sein. Dies trägt nicht zuletzt auch zur Entlastung im dichten Altstadtverkehr bei und verhindert Stau und Parkplatzprobleme die z.T. durch Lieferfahrzeuge entstehen. Die CSU-Stadtratsfraktion verfolgt die Erprobung daher mit großem Interesse und sieht eine mögliche Ausweitung des Versuchs sehr positiv.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:
Die Verwaltung berichtet, welche Erfahrungen im bisherigen Projektzeitraum mit der Auslieferung per E-Lastenfahrrad gemacht wurden.

  • Wie wird die Liefermethode von Privat- wie Geschäftskunden angenommen?
  • Wie kommen die Fahrer im Verkehr – insbesondere in der Innenstadt – zurecht?
  • Welche Kosten- bzw. Zeiteinsparungen gibt es bei der Lieferung im Vergleich zum Kleinlaster?
  • Können ggf. weitere Unternehmen zur Versuchsausweitung gewonnen werden?
  • Wie viele Ausliefer-LKW können mittelfristig durch den Einsatz der Räder eingespart werden?