Wohnungssuche für gewaltbetroffene Frauen

teilen


Antragsteller(in): Barbara Regitz, Dr. Otto Heimbucher
Datum: 09.10.2017


Wohnungssuche für gewaltbetroffene Frauen

Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren, finden auf dem freien Wohnungsmarkt oft nur schwer bezahlbare Wohnungen. Dies gilt insbesondere mit Kindern.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt bei den öffentlich geförderten Wohnungsbauträgern (z.B. der wbg) nachzufragen, inwieweit diese kurzfristig, mittelfristig und langfristig gewaltbetroffenen Frauen bei der Wohnungssuche behilflich sind.