Neue Kleingartenanlagen

teilen


Antragsteller: Konrad Schuh
Datum: 08.01.2018


Neue Kleingartenanlagen

Immer wieder wird von der politischen aber auch von der fachlichen Seite auf die wichtige Funktion der Kleingartenanlagen in Nürnberg verwiesen. Gerade in einer dicht bebauten Stadt wie Nürnberg schaffen die Kleingärten einen klimatischen Ausgleich in vielen Stadtteilen. Dies wird auch bei vielen Reden der Politik gelobt und hervorgehoben. Momentan sind im Stadtgebiet Nürnberg knapp 6000 Kleingärtner die zum Stadtverband der Kleingärtner gehören.

Die Leistungen der Kleingärtner für das Stadtklima aber auch für die Pflege und Belebung der Kleingärten verdienen großen Respekt.

Da die Stadt sowohl in der Bevölkerung als auch in der Fläche wächst, ist der Stadtverband der Kleingärtner auf die CSU Stadtratsfraktion zugegangen und hat darum  gebeten sich  für eine neue Kleingartenanlage einzusetzen.

Als Standort wurde z.B. auch das Tiefe Feld genannt, welches sich verkehrlich und auch vom Bedarf für einen Standort eignen würde.

Zum 100-jährigen Stadtverbandsjubiläum 2020 wäre es ein willkommener Anlass, wenn zumindest die planerische Festlegung einer neuen Anlage erfolgt wäre.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung stellt den Bedarf an neuen Kleingartenanlagen fest und prüft zusammen mit dem Stadtverband der Kleingärtner die Notwendigkeit.
  • Die Verwaltung prüft nach positiver Bedarfsanalyse welche Gebiete für neue Kleingartenanlagen geeignet sind.
  •  Desweiteren prüft die Verwaltung die Umsetzung zum 100-jährigen Stadtverbandsjubiläum 2020