Dieses Internetangebot nutzt Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Verkehrliche Situation in Schnepfenreuth


Antragsteller(in): Barbara Regitz, Konrad Schuh, Andreas Krieglstein
Datum: 26.02.2018


Verkehrliche Situation in Schnepfenreuth und Wetzendorf

Die Entwicklung der verkehrlichen Situation in und um Schnepfenreuth und die damit verbundenen Maßnahmen und Ideen der letzten Wochen und Monate, geben vor Ort viel Raum für Spekulation und offene Fragen.

Die Wirksamkeit der angeordneten Verkehrsberuhigung in der Ortsdurchfahrt, die Diskussion um eine mögliche Bypass-Lösung zwischen Schleswiger- und Bamberger Straße oder der aktuell wieder ins Gespräch gebrachte Durchbau der Bamberger Straße sind Themen, sind zu klären.

Die Planung der Wohnbauentwicklung im Stadtteil schreitet voran. Daher sind zeitnah Antworten und Vorschläge, sowohl für die bestehenden Verkehrsprobleme als auch für die künftige Verkehrsanbindung dort, zu finden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über den aktuellen Stand der bereits umgesetzten wie auch geplanten, künftigen Maßnahmen zur verkehrlichen Entwicklung in Schnepfenreuth und Wetzendorf.

Dabei wird insbesondere zu folgenden Themen Stellung genommen:

  • der Wirksamkeit der Beruhigungsmaßnahmen in der Schnepfenreuther Hauptstraße sowie im Schnepfenreuther Weg und der Steinfeldstraße,
  • dem Planungsstand zur künftigen Anbindung des Neubaugebietes nördlich der Schleswiger Straße,
  • der Möglichkeit einen (Teil-)Durchbau der Bamberger Straße umzusetzen.