Dieses Internetangebot nutzt Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

"Schule im Knoblauchsland":Einteilung und Unterbringung der Schulklassen in Neunhof,Almoshof und Buch


Antragstellerin: Barbara Regitz
Datum: 21.03.2018


„Schule im Knoblauchsland“: Einteilung der Grundschüler und Unterbringung der Schulklassen in
Neunhof, Almoshof und Buch

Die Grundschule Almoshof gehört zusammen mit der Schule Buch zur großen Friedrich-Städtler-Schule in Neunhof. Üblicherweise gehen  die Kinder aus Almoshof, Buch, Schnepfenreuth und Höfles die ersten beiden Jahre in Almoshof zur Schule, die 3. und 4. Klasse ist dann in Buch.

Beim Elternabend wurde nun bekannt gegeben, dass für Almoshof 39 Kinder angemeldet sind. Die Obergrenze für die Grundschule liegt bei 28 Kindern. Nun wäre es theoretisch möglich, in Almoshof eine zweite Klasse zu gründen, die Schulverwaltung verwies jedoch auf die Variante, in Neunhof eine zusätzliche Klasse zu gründen und die überzähligen Kinder dort unterzubringen.

Die Eltern aus den Stadtteilen hätten gerne Klarheit über die tatsächlichen Möglichkeiten zur Klassenbildung sowie zur Entwicklung einiger Rahmenbedingungen in ihren Ortsteilen - so z. B.  zur Schulwegsicherheit oder dem Betreuungsangebot.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:
Die Verwaltung informiert über die Grundschulsituation in den Stadtteilen Almoshof, Buch, Neunhof und Schnepfenreuth. Dabei werden

  •  die aktuellen Zahlen der Anmeldungen, auch Gastschulanträge und Klassenstärken dargelegt, 
  • Lösungsvorschläge für die Unterbringung der Schüler der einzelnen Ortsteile Buch, Almoshof und Neunhof aufgezeigt unter Berücksichtigung der individuelle Besonderheiten der Ortsteile und der Schulwegsicherheit,
  • die Einführung von Tempo 30 vor der Schule Neunhof beurteilt, 
  • die Betreuungsangebote vor Ort dargestellt sowie
  • Prognosen der Schülerzahlen in den Ortsteilen für die nächsten Schuljahre vorgestellt und den dafür benötigten Schulraum.