Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Interaktiver Stadtplan mit Standorten der Behindertenplätze


Antragstellerin:  Rita Heinemann
Datum: 02.05.2018


Interaktiver Stadtplan mit Standorten der Behindertenparkplätze

Menschen mit körperlicher Behinderung sind in der Regel in ihrer Mobilität stark eingeschränkt. Als Autofahrer oder Mitfahrer sind sie darauf angewiesen, dass in der Nähe ihres Zielortes möglichst ein Behindertenparkplatz zur Verfügung steht.  Daher wäre es für diese Personengruppe hilfreich, auf einer Internetseite oder per App einen Stadtplan mit Lage der Behindertenparkplätze - sowohl im öffentlichen Verkehrsraum als auch in den Nürnberger Parkhäusern - verfügbar zu haben.

Im Zeitalter der Digitalisierung kann diese Möglichkeit Menschen mit Behinderung eine große Hilfe sein. Bereits vor Fahrtantritt kann so unkompliziert und schnell eine Information über die Parkmöglichkeiten erfolgen. In anderen Städten - wie z.B. in München - wurde so ein Angebot bereits erfolgreich eingeführt. Ein Interaktiver Stadtplan mit Such- und Zoomfunktion ist dort als sehr gelungene Umsetzung auf der Homepage der Stadt  verfügbar. In Nürnberg gibt es lediglich einen statischen Plan der Behindertenparklätze in der Innenstadt als PDF-Download bei der Tourismuszentrale sowie eine Straßentabelle in Textform über die VPL-Internetseite.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung prüft die Möglichkeit eines interaktiven Stadtplanes mit Angabe der Behindertenparkplätze im Stadtgebiet und in den jeweiligen Parkhäusern auf der Internetseite der Stadt Nürnberg bzw. als Smartphone-App. Dabei soll die Installation von „Belegt-Sensoren“ an den Behindertenparklätzen berücksichtigt werden.

  • Weiter prüft die Verwaltung, ob kurzfristige Sonderparkplätze für Menschen mit Behinderung bei Großveranstaltungen wie z.B. Klassik Open-Air oder Blaue Nacht auf der Internetseite der Stadt Nürnberg veröffentlicht werden können.