Dieses Internetangebot nutzt Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Abfalleimer in den Pegnitzauen zwischen Westfriedhof und Hallerwiese


Antragstellerin: Barbara Regitz
Datum: 03.05.2018


Abfalleimer in den Pegnitzauen zwischen Westfriedhof und Hallerwiese

Sowohl in den großen Parkanlagen als auch entlang der Ufergebiete der Pegnitz oder am Wöhrder See startet die Sommersaison der intensiven Freizeitnutzung. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen die Grünflächen zum Sonnenbaden und Spazierengehen aber auch zum Grillen, Picknicken oder für sportliche Aktivitäten.

Mit steigender Nutzungsfrequenz und zunehmender Verweildauer erhöht sich derzeit auch drastisch das Aufkommen an Abfall und Hinterlassenschaften in den betreffenden Gebieten.

Für den Bereich Wöhrder See wurden mit der Umsetzung weiterer Schritte in der Entwicklung der „Wasserwelt“ nun mehr Mülltonnen entlang der Norikusbucht aufgestellt und eine engmaschige Reinigung der Flächen beauftragt. Im Laufe des Sommers soll die Anzahl der Abfallbehälter am Wöhrder See noch weiter erhöht werden. Wir halten die nun umgesetzten Maßnahmen zur Steigerung der Sauberkeit am Wöhrder See für das richtige Signal.

Nur wenn die Bürgerinnen und Bürger über ausreichend Entsorgungsmöglichkeiten verfügen, können wir erfolgreich Eigenverantwortung einfordern. 

Dies macht nicht nur am Wöhrder See Sinn, sondern auch in den anderen mit starker Freizeitnutzung belasteten Grünflächen entlang der Pegnitz. Insbesondere im Bereich entlang dem Westfriedhof, südlich des Westbades bis hin zu Hallerwiese und Kontumazgarten gibt es ein Defizit an Abfallbehältern.

Daher stellen wir zur Behandlung im Werkausschuss SÖR am 16.05.2018 folgenden

Antrag:

Die Verwaltung stellt kurzfristig zusätzliche Mülleimer entlang der Pegnitzauen zwischen Westfriedhof und Hallerwiese auf. Die Reinigungsfrequenz wird der steigenden Nutzungsintensität in den Sommermonaten angepasst.

Die Verwaltung prüft, an welchen weiteren Stellen im Stadtgebiet dies sinnvoll ist -  so z.B. im Süden Nürnbergs entlang der Rednitz.