Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Sicherheit für Fußgänger an der Unterführung Schalkhaußerstraße


Antragstellerin: Claudia Bälz
Datum: 04.06.2018


Sicherheit für Fußgänger an der Unterführung Schalkhaußerstraße

Bereits seit dem Jahr 2002 berichtet der Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e.V. von der gefährlichen Fußgängersituation an und in der Unterführung Schalkhaußerstraße. Diese Unterführung stellt in weitem Umkreis die einzige Fußgängerverbindung zwischen den östlich und westlich der Bahnlinie gelegenen Teilen von Reichelsdorf dar.  Zudem wird die Verbindung als Schulweg aus dem westlichen Reichelsdorf genutzt.

Die Gehwegbreite beträgt gerade einmal 2 ½ Gehwegplatten plus Kantenstein. Dies ist viel zu schmal - auch für Kinderwägen, Rollatoren, Rollstühle. Der Tunnel ist verkehrsmäßig stark belastet, vor allem auch durch LKW, Müllfahrzeuge und dergleichen, die kaum entlang des schmalen Gehwegs vorbei passen. Die in der Schulwegkarte an dieser Stelle eingezeichnete Fußgängerampel ist nicht existent. Die Lichtsignalanlage an der Unterführung regelt ausschließlich die jeweilige Durchfahrtrichtung für Kraftfahrzeuge.  Ein weiterer Gefahrenbereich ist die Einmündung vom Steinhauserweg in die Schalkhaußerstraße. Dort ist kein sicherer Übergang vorhanden um den Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Schalkhaußerstraße zu erreichen.

Aufgrund der Siedlungsentwicklung und des Zuzugs von jungen Familien im Steinhauserweg werden hier in Zukunft vermehrt Schulkinder die Straße überqueren müssen - durch vor der LSA wartende Autos oder den Gegenverkehr hindurch. Eine Situation, die nach Ansicht der CSU-Stadtratsfraktion so nicht weiter bestehen kann. Wir stellen daher zu Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung prüft, wie die Sicherheit entlang des Schulwegs dort deutlich erhöht werden kann. Welche Möglichkeiten gibt es, um Situation für Fußgänger in der Unterführung Schalkhaußerstraße zu verbessern?