Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Ausbau der Radwege im Nürnberger Süden


Antragsteller: Andreas Krieglstein
Datum: 10.12.2018


Ausbau der Radwege im Nürnberger Süden

Im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2019 wurden die Aufstockung des Radwegeetats und die Schaffung von zusätzlichen Personalkapazitäten beschlossen. Auf dieser Grundlage wollen wir die Bedeutung des Radverkehrs darstellen: Fahrradfahren soll in Nürnberg sicher, schnell und unabhängig sein.

Um diese Ziele zu erreichen, ist es wichtig Radlern die täglich den Weg zur Arbeit, Schule und Einkauf absolvieren eine möglichst „lückenlose“ Radwegeverbindung zu ermöglichen.

Gerade im Nürnberger Süden bestehen diverse Lücken im Netz. An vielen Stellen  zeigt sich der Straßenbelag der Radwege in einem desolaten Zustand. Im Rahmen von zwei Radl-Touren durch den Nürnberger Süden wurden viele Hinweise und Anregungen unter anderem auch vom Bürgerverein Worzeldorf aufgenommen. Dabei geht es den Bürgern vor allem um eine übersichtlichere Verkehrsführung und bessere und durchgängige Markierung der Radwege. Auch Gefahrenstellen sind dringend zu beheben bzw. wie am Beispiel Marthweg in Pillenreuth deutlich zu kennzeichnen.

Da der Bau einer Stadtbahn in den Nürnberger Süden bis auf Weiteres auf Eis liegt, wollen wir den Menschen in den südlichen Außenorten eine attraktive Alternative für den Weg in das Zentrum anbieten.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung entwickelt ein Konzept zur Verbesserung der Radwegeverbindungen der südlichen Stadtteile mit der Innenstadt. Ob von Fischbach, Langwasser, Worzeldorf oder Katzwang aus, die bestehenden Radwege sind zu ertüchtigen bzw. auszubauen. Dabei werden folgende Trassen mit hoher Priorität untersucht und Lösungsvorschläge unterbreitet:

-          Radweg zwischen Katzwang und Kornburg (insbesondere die Ortseinfahrt Kornburg)

-          Radweg zwischen Katzwang und Gaulnhofen

-          Radweg am alten Kanal, entlang des Marthwegs zur Hafenstraße

-          Radweg von Worzeldorf -  Richtung Zentrum

-          Radweg Oelser Straße

-          Radweg von Fischbach nach Altenfurt

-          Radweg Münchener Straße

-          Radweg Karl-Schönleben-Straße

  • Im Zusammenhang mit der Entwicklung für die Technische Universität Nürnberg werden die Radwegeanbindungen an den Campus geprüft. Insbesondere die Verbindungen aus Langwasser und den Siedlungen im Süden sind zu bewerten. Dabei könnte eine neue Radwegverbindung, wie vom ADFC angeregt, über den Rangierbahnhof eine interessante Alternative darstellen.