Dorfschulen im Nürnberger Norden erhalten


Antragsteller: Marcus König

Datum: 11.04.2019


Dorfschulen im Nürnberger Norden erhalten

Im Nürnberger Norden sind durch die zahlreichen Änderungen im Flächennutzungsplan und in Bebauungsplänen auch mehr Kinder zu erwarten. Dies wird durch das neue, mehrheitlich beschlossene Baugebiet zwischen Schnepfenreuth und Wetzendorf noch verstärkt. Zudem sind die bestehenden Schulen in Buch und Umgebung sehr ausgelastet und auch baulich in mittelfristiger Zeit zu sanieren.

Andererseits sind die bestehenden Schulen ein wesentlicher Identifizierungsfaktor der örtlichen Gemeinschaft, den es zu erhalten gilt. Zudem sind Schulwege über die Erlanger Straße, zumindest für die Erstklässler, zu vermeiden.

Die CSU Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Welche Veränderungen der Schulraumplanungen ergeben sich für die nördlichen Stadtteile im Knoblauchsland hinsichtlich des Mengengerüstes?
  • Wie sieht die Planung für die Gebäude der Bestandsschulen aus, sind Sanierungsfälle bekannt?