Geh- und Radwegverbindungen zum Uni-Campus


Antragsteller: Andreas Krieglstein

Datum: 08.07.2019


Geh- und Radwegeverbindung zum Uni-Campus

Für den neuen Stadtteil „UniCampus“ werden diverse Angebote zur Verkehrserschließung u.a. durch Bus, Straßen- und U-Bahn oder Mobilitätsstationen mit Carsharing geschaffen. Darüber hinaus ist eine gute Anbindung an die bestehenden Fuß- und Radwege erforderlich.

Um die Vernetzung der einzelnen Siedlungsinseln untereinander zu stärken, bedarf es der Optimierung des kleinteiligen Wegenetzes. Lücken im Fuß- und Radwegenetz sind im Verbund mit den Freiraumverbindungen zu ergänzen und Querungen der Hauptverkehrsstraßen und Gleisanlagen zu vereinfachen.

Eine wichtige Radroute könnte in den nächsten Jahren durch eine neu zu schaffende Verbindung zwischen Uni- Campus / Rangierbahnhofsiedlung und den Stadtteilen südlich des Rangierbahnhofs entstehen. Dieser neue Radweg zu den Siedlungen Süd würde die Attraktivität des Radverkehrs deutlich erhöhen. Dadurch wäre auch eine Vernetzung zu den Radwegen in Richtung Worzeldorf, Kornburg bzw. Katzwang realisierbar.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung entwickelt im Rahmen des Verkehrskonzepts für den neuen Stadtteil „UniCampus“ eine Planung für die erforderliche Vernetzung der Rad- und Fußwege.

 

Des Weiteren plant die Verwaltung eine unmittelbare Anbindung des UniCampus aus Richtung Süden über den Rangierbahnhof.