Spielplatz Langwasser-Nordost


Antragsteller: Alexander Christ

Datum: 04.02.2019


Spielplatz Langwasser-Nordost

Langwasser Nordost wächst durch die vielen Wohnungs- und Hausneubauten immer weiter. Insbesondere junge Familien mit Kindern finden dort eine neue Heimat. Dies wird auch in den kommenden Jahren der Fall sein, da durch den Abriss der alten BBS weitere Neubauten entstehen werden.

Obwohl der Stadtteil jünger wird, fehlt ein großer, moderner und zentraler Spielplatz für verschiedene Altersklassen, der ein Treffpunkt auch für die Eltern ist. Der neu gestaltete Spielplatz in Moorenbrunn zeigt, wie gut ein solcher angenommen wird. Auch wurde er in der letzten Bürgerversammlung angeregt. Es wurde sogar eine Elterninitiative gründet, die bereits viele Unterschriften für dieses Vorhaben gesammelt hat.

Es ist nach Auskunft von SÖR im sog. Qualitätssicherungsvertrag für das Baugebiet Langwasser T vereinbart, die Annette-Kolb-Anlage aufzuwerten und sie um einen Gurtsteg, eine Wippe und ein Klettergerüst mit Rutsche zu ergänzen. Diese befindet sich im mittelfristigen Bauprogramm von SÖR für 2021/2022.

Nach Ansicht der CSU Stadtratsfraktion ist dies bei weitem nicht ausreichend und trägt der Entwicklung dieses Stadtteils nicht Rechnung. Die Annette-Kolb-Anlage ist der zentrale Platz von Langwasser-Nord.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die bisher geplante Aufwertung des Spielplatzes in der Annette-Kolb-Anlage wird dahingehend geändert, dass ein großer, dem Stadtteil entsprechender Spielplatz entsteht. Bei der Planung möge der neu gestaltete Spielplatz in Moorenbrunn als Vorbild dienen.
  • Es wird geprüft, ob der Spielplatz um einen Mehrgenerationenpark ergänzt werden kann, um so die unterschiedlichen Generationen des Stadtteils zusammenzubringen.
  • Alternativ möge die Verwaltung einen anderen Standort für den großen Stadtteilspielplatz vorschlagen (ggf. neben der BMX-Bahn).