Fuß- und Radweg hinter dem Sebastianspital

Der Fuß- und Radweg entlang des Wöhrder Sees erfreut sich insbesondere in den Sommermonaten großer Beliebtheit. Die Aufwertung des Areals um den See und die damit verbundene Attraktivität z. B. durch Sandstrand oder Steg hat die Nutzung des Wegenetzes um den Wöhrder See nochmals gesteigert.

Damit kommt es durch die vielfältige Nutzung leider immer häufiger auch zu Konkurrenzsituationen. Fußgänger, Radfahrer, Skater, Walker und Jogger nutzen größtenteils die gleichen Wege und verursachen gegenseitige Behinderungen.

Insbesondere im Umfeld  des Sebastianspitals kommt es häufig zu Konfliktsituationen, oft zwischen Senioren und Radfahrern. Zum Teil offenbar deutlich zu schnell unterwegs, macht es der intensive Fahrradverkehr den Bewohnern und Gästen des Spitals extrem schwer, den Fuß- und Radweg zu queren, um z. B. auf den Boulevardsteg zu gelangen.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung prüft die Situation vor Ort und nimmt Kontakt zu Spitalleitung und Hausbeirat auf.
  • Die Verwaltung erarbeitet konkrete Vorschläge um – z.B. durch bessere Abmarkierung –  das Konfliktpotential zwischen Fußgängern und Radfahrern zu minimieren.

Details

Datum

26. August 2015

Antragsteller

Kontakt

csu@stadt.nuernberg.de
0911 231 29 07

Bearbeitungsstatus

offen