Entsiegelung von Flächen

An jedem Tag des Jahres werden in Bayern über 11 ha Fläche überbaut und versiegelt, auch in Nürnberg geht immer mehr Freifläche verloren. Es ist daher dringend erforderlich, dass Grundstücke auch wieder entsiegelt werden und Boden wo immer möglich auch wieder freigelegt wird.

Der Rückbau von wenig genutzten Verkehrswegen und Abstellflächen im städtischen und sonstigen öffentlichen Besitz aber auch im privaten Bereich sollte daher angestoßen werden. Ein Beispiel für den Rückbau von Verkehrswegen kann die Straße „An der Ehrenhalle“ sein, wodurch der Luitpoldhain wesentlich erweitert und aufgewertet werden könnte.

Da der Bereich baustellenbedingt bereits seit ca. 2 Jahren gesperrt ist, sollte der dauerhafte Wegfall dieser Verkehrsbeziehung wenig Auswirkungen haben. Um dies zu evaluieren, könnte nach Fertigstellung der angrenzenden Baustelle an der Bayernstraße die Sperrung für einen Probezeitraum aufrechterhalten werden, bevor ein tatsächlicher Einzug der Straße erfolgt.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung sucht nach geeigneten städtischen Flächen, die für eine Entsiegelung in Frage kommen und stellt Möglichkeiten dar, wie auch die Entsiegelung von privaten Flächen angeregt werden kann.

Der Rückbau der Straße „An der Ehrenhalle“ soll vorrangig geprüft und soweit möglich umgesetzt werden.

Details

Datum

10. November 2021

Antragsteller

Kontakt

o.heimbucher@gbh-geoconsult.de
0911 / 50 44 44

tatjana.koerner@drkoernerimmobilien.de

Bearbeitungsstatus

offen