Friedhof Fischbach

Bei Bürgergesprächen häufen sich Beschwerden über den Zustand der Allgemeinflächen am Friedhof in Fischbach. Durch hochgewachsenes Gras, ungepflegte Büsche und teils zugewachsene Wege wirkt der Friedhof extrem vernachlässigt. Rollstuhlfahrer können aufgrund des Zustandes der Wege diese nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt benutzen.

Nach Ansicht der CSU-Stadtratsfraktion sollte der Pflegezustand der Allgemeinflächen dringend verbessert werden um den optischen Eindruck wieder zu heben und eine uneingeschränkte Nutzung des Friedhofes zu ermöglichen.

Weiter gilt es zu klären, wie mit der Grundwasserproblematik am Friedhof in Fischbach umzugehen ist. Durch die Kanalsanierung ist offenbar der Grundwasserspiegel gestiegen und umspült einige Gräber unter der Oberfläche. Teile des Friedhofes liegen in einer Senke, dort sind Bestattungen bereits nicht mehr möglich. Inwieweit der Grundwasserspiegel im Zuge des Autobahnausbaus und der damit verbundenen Eingriffe weiter steigen wird, bleibt abzuwarten.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung stellt dar, welche Pflegeintervalle für die Allgemeinflächen der Friedhöfe bestehen und wie die Pflege insbes. in Fischbach praktisch umgesetzt wird.
  • Welche Maßnahmen zur Verbesserung sind möglich?
  • Welche Kosten fallen an und welcher personelle Aufwand wird eingesetzt?
  •  Die Grundwasserproblematik wird überprüft und Lösungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Details

Datum

26. Juni 2017

Antragsteller

Rita Heinemann

Kontakt

csu@stadt.nuernberg.de
0911 231 29 07

Bearbeitungsstatus

erledigt

Ausschussunterlagen

ÄR 25.10.2017