Güterzugverbindung Nürnberg-Chengdu

Seit über zwei Jahren besteht zwischen Nürnberg (Güterverkehrszentrum bayernhafen Nürnberg) und Chengdu, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, eine direkte Güterzugverbindung. Nürnberg ist damit eine der europäischen Stationen der chinesischen „Belts an Roads“-Initiative, auch „Neue Seidenstraße“ genannt. Hierdurch ergeben sich neue Chancen für Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg in China. Daher hat das Wirtschaftsreferat im letzten November eine Wirtschaftskooperation zwischen Nürnberg und Chengdu vereinbart. Diese Kooperation hat eine Pionierfunktion, da in einem nächsten Schritt eine Partnerschaft zwischen dem Freistaat Bayern und der Provinz Sichuan vereinbart werden soll.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss für Recht, Wirtschaft und Arbeit folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung berichtet über die zwischen Nürnberg und Chengdu bestehende direkte Güterzugverbindung im Rahmen der chinesischen Initiative „Neue Seidenstraße“. Dabei soll eine erste Bilanz gezogen werden.
  • Die Verwaltung berichtet über die im letzten November vereinbarte Wirtschaftskooperation zwischen Nürnberg und Chengdu, insbesondere über die damit verbundenen Erwartungen und Chancen für den Wirtschaftsstandort Metropolregion Nürnberg.

Details

Datum

26. Februar 2018

Antragsteller

Kontakt

tpirner123@aol.com
0911 / 25 38 53 98

Bearbeitungsstatus

erledigt

Ausschussunterlagen

RWA 21.03.2018