Hochschul- und Wissenschaftsstandort Nürnberg

Nürnberg hat sich in den letzten 10 Jahren als Hochschul- und Wissenschaftsstandort erheblich weiterentwickelt. Inzwischen gibt es über 20.000 Studentinnen und Studenten in der Stadt. Die Technische Hochschule Nürnberg wurde erheblich ausgebaut, ebenso sind die Nürnberger Standorte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg gewachsen. Hinzu kamen außeruniversitäre Forschungseinrichtungen wie der Energie Campus Nürnberg, Fraunhofer und das Helmholtz-Zentrum Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien. Neue Gründerzentren sind in Form des ZOLLHOF und den NKUbator entstanden. Herausragend ist die zum 01.01.2021 neu gegründete Technische Universität Nürnberg, die Nürnberg als Wissenschaftsstandort eine neue Qualität verleiht.

Umso wichtiger ist es, das Profil der Stadt als Hochschul- und Wissenschaftsstandort weiter zu schärfen. Dies betrifft Rahmenbedingungen wie Infrastruktur, studentisches Wohnen, Ausbau der ÖPNV, aber auch die Verbindungen bzw. das Hineinwirken von Hochschule bzw. Wissenschaft und Stadtgesellschaft, die „Third Mission“ der Hochschulen oder das Selbstverständnis der Stadt als Hochschul- und Wissenschaftsstandort.

Im Jahre 2014 hat die Stadt das INSEK Hochschul- und Forschungsstadt erarbeitet. Angesichts der erheblichen Veränderungen der letzten Jahre und der Gründung der Technischen Universität Nürnberg bedarf es eine Neupositionierung der Stadt als Hochschul- und Wissenschaftsstandort.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung erarbeitet eine Strategie Hochschul- und Wissenschaftsstandort Nürnberg.

Details

Datum

20. September 2021

Antragsteller

Kontakt

tpirner123@aol.com
0911 / 25 38 53 98

Bearbeitungsstatus

offen

Ausschussunterlagen

STR