Homeoffice erleichtern und erweitern

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde vielen städtischen Bediensteten das Arbeiten von zu Hause aus nahegelegt und sehr schnell ermöglicht. Das früher bei der Stadtverwaltung eingeführte Telearbeitsmodell hatte außerordentlich lange Genehmigungszeiten und war auf wenige Beschäftigte limitiert. Während der Krise wurde seitens der Verwaltung sehr pragmatisch und schnell agiert und den Beschäftigten das Arbeiten von zu Hause aus ermöglicht.

Das während der Krise Gelernte soll nicht wieder „verlernt“ werden, auch um die Stadt Nürnberg als moderne, attraktive und flexible Arbeitgeberin darzustellen. Ein Rückschritt in alte Arbeitsmuster ist daher nicht erstrebenswert.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  1. Die Verwaltung berichtet über die Erfahrungen des Arbeitens aus dem Homeoffice heraus während der Corona-Sondersituation in den letzten Wochen und zeigt Lösungen für eventuell entstandene Problemen auf. Zudem stellt sie Weiterentwicklungsmöglichkeiten und einen Zeitplan in Richtung mobiles Arbeiten vor.
  2. Die Verwaltung erarbeitet ein einfacheres und schnelleres Verfahren, Homeoffice und mobiles Arbeiten in Absprache mit den Beschäftigten zu ermöglichen und stellt die entsprechende Infrastruktur bereit.

Details

Datum

27. Mai 2020

Antragsteller

Kontakt

csu@claudia-baelz.de
0911 / 18096702

Bearbeitungsstatus

offen