Integrierte Leitstelle der Feuerwehr

Die Feuerwehr Nürnberg betreibt seit 2010 die Integrierte Leitstelle. Immer wieder wird die CSU Stadtratsfraktion auf Probleme bei der Alarmierung angesprochen. Auch die Tatsache, dass sich zu viele Alarmierungen als Bagatelleinsätze herausstellen, sehen wir als ansteigendes Problem.

Die Einwohnerzahl im Gesamtgebiet der Leitzentrale ist seit der Eröffnung deutlich gestiegen, auch dies trägt zur Erhöhung der Fallzahlen entscheidend bei.

Die hohen Anforderungen an die Disponenten erfordern eine fundierte und gründliche Ausbildung, sowie Erfahrung. Es ist von vielerlei Belastungen und daher auch hohen Ausfallquoten der Beschäftigten dort die Rede.

Der CSU-Stadtratsfraktion ist sehr an einer soliden und kompetenten Personalausstattung der Leitstelle gelegen. Daher wäre eine Einschätzung wichtig, ob das zu den letzten Haushaltsberatungen genehmigte zusätzliche Personal ausreicht, in ausreichender Eignung und Anzahl rekrutiert werden konnte und wie viel Vorlaufzeit die entsprechenden (Zusatz-)Ausbildung in Anspruch nimmt.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Ein Bericht zur Gesamtsituation der Integrierten Leitstelle im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Nürnberg stellt die Entwicklung der ILS seit ihrer Inbetriebnahme sowie aktuelle Herausforderungen und Handlungsbedarfe dar. Dabei wird insbesondere auf folgende Punkte eingegangen:

  • Entwicklung der Ausfallzeiten und Krankheitsquoten mit besonderem Augenmerk auf psychische Belastungen der Mitarbeiter und deren Folgen.
  • Entwicklung der Alarmierungszahlen sowie der Fehlalarmierungen und Bagatellfälle.
  • Veränderung des Einsatzprofils von Feuerwehr und Rettungsdienst.
  • Entwicklung der Dienstzeiten der Einsatzkräfte.
  • Geplanter Personalaufbau im Verhältnis zur Entwicklung der Fallzahlen sowie Einschätzung des Bedarfs auf die nächsten Jahre.

Details

Datum

14. August 2018

Antragsteller

Kontakt

csu@claudia-baelz.de
0911 / 18096702

konrad_schuh@web.de
0911 / 4901 72 74

Bearbeitungsstatus

behandelt

Ausschussunterlagen

POA 21.05.2019