Lieferdienst für den Einzelhandel

Aufgrund des Corona-bedingten Lockdowns ändert sich derzeit das Einkaufsverhalten und der Online-Handel nimmt zu. Inzwischen bieten auch viele Nürnberger Einzelhandelsgeschäfte die Lieferung online oder telefonisch bestellter Waren an.

Diese Aktivitäten des Nürnberger Einzelhandels sind sehr zu begrüßen. Auf diese Weise können sich lokale Einzelhandelsgeschäfte besser dem Wettbewerb mit den großen Online-Portalen stellen, zumal Arbeitsplätze und Steuereinnahmen vor Ort gesichert werden.

In verschiedenen deutschen Städten werden vom lokalen Einzelhandel Lieferdienste gemeinsam beauftragt und beworben – auch mit Unterstützung der jeweiligen Städte -, um bessere Konditionen zu erhalten und für eine höhere Bekanntheit zu sorgen. Auch für Nürnberg ist so etwas wünschenswert. Denn auch nach der Corona-Krise bedarf es eines attraktiven Einzelhandels. Zudem sollen Anreize für die Menschen gesetzt werden, online im lokalen Handel zu bestellen.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung prüft gemeinsam mit den Handelsverbänden und Gewerbevereinigungen die Beauftragung eines gemeinsamen Lieferdienstes durch den Nürnberger Einzelhandel. Dies sollte unter anderem seitens der Stadt zumindest übergangsweise finanziell unterstützt und beworben werden.

Details

Datum

18. Januar 2021

Antragsteller

Kontakt

tpirner123@aol.com
0911 / 25 38 53 98

Bearbeitungsstatus

offen