Planungen zur SÖR-Zentrale

Planungen zur SÖR-Zentrale

Nachdem jahrelang zunächst Planungen und Vorbereitungen für eine neue SÖR-Zentrale am Pferdemarkt vorgenommen worden waren, wurde hiervon im Sommer 2015 Abstand genommen. So entschied der Stadtrat im Juli 2015 auf Vorschlag der SÖR-Werkleitung, das ehemalige Team-Bank-Gebäude am Rathenauplatz langfristig anzumieten, um dort die SÖR-Zentrale einzurichten.

Jüngst äußerte der Erste Werkleiter von SÖR und Zweite Bürgermeister Vogel in der Presse, den Bau der SÖR-Zentrale am Pferdemarkt eines Tages anzustreben. Dies gibt Anlass zu Fragen über die bisher hinsichtlich des Pferdemarktes entstandenen Kosten, aber auch etwaigen Planungen eines neuen Anlaufs des Neubaus einer SÖR-Zentrale am Pferdemarkt.

Angesichts der finanziellen Dimension der einzelnen Projekte und der Auswirkungen auf den Personaleinsatz, unter Berücksichtigung der Anforderungen an einen modernen Servicebetrieb, stellt sich auf die Frage nach einem Gesamtkonzept.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  • Die Verwaltung berichtet über sämtliche bisher entstandenen Kosten für die Errichtung einer neuen Zentrale für SÖR am Pferdemarkt. Hierzu gehören unter anderem Planungskosten, Kosten für die Herrichtung des Baufeldes, Kosten für die vorzeitige Beendigung von Miet- und (Erb-)Pachtverhältnissen, entgangene Erlöse aus vorzeitig beendeten Miet- und (Erb-)Pachtverhältnissen etc.
  •  Die Verwaltung berichtet über etwaige aktuelle Planungen für einen neuen Anlauf zur Errichtung einer neuen SÖR-Zentrale am Pferdemarkt und den Kosten dieser Planungen. Die Verwaltung gibt auch eine Einschätzung ab, ob und inwieweit angesichts des langfristig abgeschlossenen Mietvertrags über die ehemaligen Team-Bank-Räume ein neuer Anlauf am Pferdemarkt wirtschaftlich ist.
  •  Die Verwaltung erläutert die Gesamtkonzeption hinsichtlich Dienstleistungen und Service. Wann werden welche Dienstleistungen an welchem Standort angeboten? Welche Auswirkungen hat die Standortfrage auf den künftigen Personaleinsatz? Welche Kostenoptimierung kann insgesamt erfolgen?
  • Die Verwaltung berichtet über den Sachstand der Absiedelung des SÖR-Betriebshofs von seinem bisherigen Standort in der Großreuther Straße und über die Nachnutzung der Flächen

Details

Datum

22. Februar 2016

Antragsteller

Kontakt

andreas.krieglstein@stadt.nuernberg.de
0172 / 86 93 800

Bearbeitungsstatus

offen