Quartiersparkhaus Mögeldorf

Auf den Bürgerversammlungen wird regelmäßig von Anwohnern ein Mangel an Parkplätzen in verschiedenen Stadtteilen in Nürnberg beklagt. Dies gilt auch für den Stadtteil Mögeldorf, wo zunehmend Parkplätze, aber auch Geh- und Radwege, durch Lastkraftwagen, Kleintransporter, Wohnmobile und Anhänger zugeparkt werden. Darüber hinaus gibt es Hinweise von Anwohnern, die sich über den gestiegenen Parkdruck beschweren.

Im Rahmen eines Bürgerdialogs unter Einbindung des Bürger- und Geschichtsverein Mögeldorf e.V. wurde verschiedene Maßnahmen diskutiert, die zur Entlastung der angespannten Parksituation beitragen. Dabei sollte die Aufnahme des Gebiets und Ausweisung der Regelung zum Anwohnerparken geprüft werden.

Vor dem Hintergrund unseres Antrags vom 24.06.2019 ist der Bau eines Quartiersparkhauses vor allem in Mögeldorf sinnvoll. Erforderliche Flächen sind aus Sicht des Bürgervereins an der Ostendstraße vorhanden. Dieses Parkhaus könnte im Sinne unseres damaligen Antrags sehr gut mit der Straßenbahn und der S-Bahn verknüpft und um Angebote wie Carsharing, E-Ladeinfrastruktur ergänzt werden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung realisiert das Konzept „Quartiersparkhäuser“ für Mögeldorf unter Beteiligung der Unternehmen im Bereich der Ostendstraße. Des Weiteren werden die aktuellen Planungen der N-Ergie bei dieser Planung berücksichtigt.

Darüber hinaus prüft die Verwaltung die Möglichkeit zur Ausweisung der Anwohnerparkregelung.

Details

Datum

21. Oktober 2019

Antragsteller

Kontakt

andreas.krieglstein@stadt.nuernberg.de
0172 / 86 93 800

Bearbeitungsstatus

offen